Holz

Holz wächst in unseren Wäldern kontinuierlich nach - in jeder Sekunde entsteht so etwa ein Kubikmeter Holz in Bayern.

Unsere Themen sind die regionale Verarbeitung von Holz einschließlich Wertholzversteigerungen und Holzpreise. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Energiewende und die Holzenergie.

Rohstoff Holz

Holzstapel

Der Wald spielt als Lieferant des Rohstoffs Holz eine große wirtschaftliche Rolle. In unserem Dienstgebiet steht im Anhalt an die Ergebnisse der Bundeswaldinventur 2002 ein Holzvorrat von rund 24 Millionen Festmeter. Der jährliche Zuwachs beträgt rund 750.000 Vorratsfestmeter. Die Größenordnung des nachhaltigen Nutzungspotenzials wird damit deutlich. 

Bedeutendster nachwachsender Rohstoff
Holz ist der bedeutendste nachwachsende Rohstoff, mit einer vielseitigen stofflichen Verwendung und als Energieträger. Einige Gemeinden im Amtsbereich heizen bzw. planen die Beheizung öffentlicher Gebäude mit Hackschnitzeln. In den ländlichen Gemeinden deckt Holz einen großen Teil des Wärmeenergiebedarfs von Privathaushalten. Die Holznutzung schafft Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten; sie unterstützt die Energiewende.

Ansprechpartner für Kurzumtriebsplantagen und Holzenergie

Andreas Arnold
AELF Weiden i.d.OPf.
Burg 11
92670 Neuhaus
Telefon: 09681 918501
Mobil: +49 160 5341835
Fax: 09681 918502
E-Mail: poststelle@aelf-we.bayern.de

Weitere Informationen

Baumarten

Im Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab sowie in der Stadt Weiden i.d.OPf. ist die Kiefer die am häufigsten vorkommende Baumart. 

Baumarten und ihr Anteil an der Waldfläche
Baumarten Anteil Gesamtwaldfläche Anteil Privat- und Kommunalwald
Kiefer 56 % 53 %
Fichte 38 % 44 %
Buche 3 % 0 %
sonstiges Laubholz 3 % 3 %
Gesamt Nadelholz 94 % 97 %
Gesamt Laubholz 6 % 3 %

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Logo Bayerische Forstverwaltung